Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 
Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Wendel


Wir als ihre Feuerwehr in der schönen Kreisstadt St.Wendel freuen uns über ihren Besuch und hoffen, diese Seiten werden Ihnen einen umfassenden Ein- bzw. Überblick über die Hilfsorganisation Feuerwehr geben.

 

Sollten Sie Fragen an uns haben, so klicken Sie bitte auf -Kontakt-.

 

 

Infos, Tipps und Hilfestellungen unter "Informatives"

 

 

 

 



Drehleiterausbildung




Quelle: FFW WND - KS

Unser bekanntestes und auch beeindruckendstes Sonderfahrzeug ist mit Sicherheit die Drehleiter, nicht umsonst gilt dieses spezielle Rettungsgerät in allen Kinderbüchern als typischstes aller Feuerwehrautos. Da der Einsatz der Drehleiter in erster Linie zur Menschenrettung erfolgt und dabei Zeit in aller Regel ein kostbares Gut ist, wird natürlich eine umfassende Aus- und Fortbildung sowie wiederkehrendes Training für die Besatzung erforderlich.

Am 20. und 21. April fand daher das erste interne Drehleiterseminar des Löschbezirks St. Wendel-Kernstadt statt. Hier sollten vor allem für Kräfte, die neu in unseren Löschbezirk gekommen sind oder nach erfolgter Atemschutzausbildung nun die Drehleiter besetzen können, die notwendigen Grundlagen für einen problemlosen Drehleitereinsatz gelegt werden. Während am Freitagabend die notwendige Theorie zur Technik und Taktik im Mittelpunkt stand, lag am Samstag der Schwerpunkt auf dem praktischen Bedienen der Drehleiter sowie dem korrekten und möglichst zeitsparenden Anfahren verschiedener Objekte im Stadtgebiet. So wurde die in der Theorie erlernte HAUS-Regel, eine Merkhilfe für Besonderheiten beim Drehleitereinsatz, nun in die Praxis umgesetzt und die Tücken verschiedener Einsatzstellen beleuchtet.

Auch wenn wir im Laufe des Tages durch drei Einsätze bei der Ausbildung unterbrochen wurden, konnte beim gemeinsamen Grillen am Abend ein durchweg positives Fazit des Seminars gezogen werden. Wir danken allen Teilnehmern wie auch den Ausbildern und Helfern, die im Rahmen des Seminars jeweils alleine 12 Stunden ihrer Freizeit für diese Zusatzausbildung eingesetzt haben. /pl


Gott lenkt der Saarländer schwenkt!




Wenn Sie Fragen zum Thema haben wenden Sie sich einfach an unser Schwenkerteam!

Nach unserem Einsatz (2018/43), einer brennenden Gasflasche nach der Benutzung eines Abflammgerätes, wollen wir für die warmen Tage ein paar Tipps zum sicheren Umgang mit Grill und Co. geben.

 

- Stellen Sie den Grill immer kippsicher auf einen nicht brennbaren Untergrund.

- Halten Sie ausreichend Abstand zu brennbaren Materialien in Ihrer Umgebung z.B. Hecken, Sträucher, Zelte,uvm.

- Verwenden Sie keine flüssigen nicht zugelassenen Brandbeschleuniger wie Benzin oder Verdünnungen. Werden diese oder ähnlich leicht entzündliche Flüssigkeiten in die Glut oder das offene Feuer gegossen, kann durch den Flammenrückschlag in den Behälter zu schweren Verletzungen kommen.

- Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt in der Nähe des Grills.

- Halten Sie immer einen Eimer Wasser oder Sand, einen Feuerlöscher oder eine Löschdecke griffbereit. Leiten Sie eigene Löschversuche nur dann ein, wenn dies gefahrlos möglich ist. Rufen Sie immer die Feuerwehr hinzu.

- Löschen Sie die Grillasche mit Wasser oder Sand ab, bevor sie diese Entsorgen. Vor dem Entsorgen der Asche immer sicherstellen, dass keine Glutnester mehr vorhanden sind, diese können zu einer wieder Entzündung und somit zu einem unkontrollierten Feuer führen.

- Tragen Sie beim Grillen nur Schwer- oder Normalentzündliche Kleidung und keinesfalls Kleidung aus leicht entflammbarem Material, die können bei Entzündung zu schweren Verletzungen führen.

- Achten Sie beim Grillen mit einem Gas Grill darauf, dass alle Anschlüsse dicht sind und der Verbindungsschlauch zum Gas Grill nicht der direkten Hitze ausgesetzt ist. Sollte sich der Schlauch doch einmal entzünden, schließen sie wenn möglich die Gasflasche (wenn dies Gefahrlos möglich ist) und wählen sie den Notruf 112

- Beachten Sie bei einem Feuer auch immer auf den Funkenflug. Auch vermeintlich weit entfernte Gegenstände wie z.B.: Holzkohlesäcke, Sonnenschirme oder ähnliches können durch Funken in Brand geraten. Führen Sie eigene Löschversuche nur dann durch, wenn dies gefahrlos möglich ist. Rufen Sie auch dann die Feuerwehr wenn sie den Brand selbst ablöschen konnten.

- Achten Sie beim Kauf eines Grills auf das GS-Zeichen das Zeichen (Geprüfte Sicherheit).

Generell sollte bei allen Arbeiten mit Feuer im Sommer und vor allem bei Trockenheit darauf geachtet werden, dass das passende Löschmittel zur Verfügung steht bevor mit den Arbeiten begonnen wird. Feuer niemals alleine gelassen werden sollten und Löschversuche nur unter genügend Eigenschutz durchgeführt werden sollten. Die Feuerwehr, unter der Notrufnummer 112 immer rufen, auch wenn Sie selbst schon Löschmaßnahmen durchgeführt haben. Bei Verbrennungen größer wie die eigene Handfläche auf jeden Fall den Rettungsdienst informieren. /pw




Quelle: FW WND-KS (M Dorscheid)
ABC Übung mit 3 Zügen


In der vergangenen Woche stand eine größere Einsatzübung im Bereich Gefahrgut an. Angenommen war ein Unfall in einer Halle mit einer sehr gefährlichen Flüssigkeit, diese sei unteranderem ätzend und hoch entzündlich.

Daher musste beim Vorgehen der Trupps unter schweren Chemikalienschutzanzügen höchste Aufmerksamkeit gelten. Aber auch darum herum musste ein umfangreicher Brandschutz und eine entsprechende Stelle zur Dekontamination aufgebaut werden.

Im Bereich ABC unterstützen uns die Löschbezirke Bliesen, Oberlinxweiler und Urweiler mit Personal und in den Bereichen Brandschutz und Dekontamination.

Es gelang den eingesetzten Einheiten schließlich zusammen, den Gefahrstoff einzudämmen und die Gefahr zu beseitigen. Solche Lagen sind zum Glück selten, aber wenn sie eintreffen meist sehr aufwändig und gefährlich und müssen daher besonders geübt werden. Um so mehr freut uns die gute Zusammenarbeit mit den anderen Löschbezirken auch bei so übungsintensiven Themen. /sb


01.04.18 Frohe Ostern

Wir wünschen euch allen ein paar schöne Ostertage und schöne Stunden mit der Familie. Unsere Einsat[mehr]

 ...

31.03.18 Einsatzübersicht 2018/036 bis 2018/038

Einsatz 2018/036: Brand 3 in St.Wendel ( Freitag, 23.03.2018 08:14 ), Fehlalarm BMA Einsatz 2018/03[mehr]

 ...

18.03.18 Einsatzübersicht 2018/031 bis 2018/035 des Zug 1

Einsatz 2018/031: Brand 5 in Tholey ( Mittwoch, 07.03.2018 17:37 ), Fehlalarm BMA Einsatz 2018/03[mehr]

 ...

15.03.18 Besondere Ausbildungs -veranstaltung für Führungskräfte in der Kernstadt

Am Samstag fand erneut eine besondere Ausbildungsveranstaltung für Führungskräfte statt. Themen war[mehr]

 ...

15.03.18 Jugendfeuerwehr zu Besuch bei der Polizei

Wie es sich anfühlt, in einem Streifenwagen zu sitzen konnten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr g[mehr]

 ...

14.03.18 Feuer in Marpingen! Zug 1 mit Drehleiter im Einsatz

Einsatz 2018/033: Unterstützungseinsatz mit der Drehleiter in Marpingen, die Kameraden vor Ort hat[mehr]

 ...

10.03.18 Funkfahrübung im der Kernstadt

Funken ist auch für unsere aktive Einsatzabteilung ein sehr wichtiges Thema und daher regelmäßig [mehr]

 ...