Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 » Ausbildung » Atemschutzgeräteträger
 
Atemschutzgeräteträger



Atemgifte zählen zu den häufigsten Gefahren im Feuerwehreinsatz die eigenen Kräfte hiervor zu schützen ist ein wichtiger Teil der Ausbildung in der Feuerwehr.

 

Bei Bränden werden häufig hochgiftige Brandgase freigesetzt, aber auch bei Einsätzen mit Gefahrgut ist Atemschutz unumgänglich.

 

Die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfordert körperliche Fitness und psychische Belastbarkeit sowie ein hohes maß an Verantwortung.

 

In mehreren Ausbildungseinheiten werden die Teilnehmer dieses Lehrgangs auf ihre Aufgaben vorbereitet. ©SGR


08.03.18 Funkausbildung bei der Jugendfeuerwehr

In der vergangenen Woche stand Funken Teil 1 Theorie auf dem Übungsplan unserer Jugendfeuerwehr. N[mehr]

 ...

06.03.18 CBRN-Erkunder Einsatz in Hirstein

Einsatz 2018/030: Unterstützung mit dem CBRN-Erkunder (Messfahrzeug) in Hirstein. Vollständiger Eins[mehr]

 ...

03.03.18 Menschenrettung über Drehleiter Ausbildung in der Kernstadt

Am vergangenen Montag stand erneut das Thema Rettung von Patienten mittels Drehleiter und Schleifkor[mehr]

 ...

02.03.18 Einsatz für den ELW (Zug 6) und die DLK (Zug 1)! Feueralarm in Freisen

Eine lange Einsatzfahrt hat die Anforderung der Drehleiter und des Einsatzleitwagen gestern nach Fre[mehr]

 ...

02.03.18 Die Jugendfeuerwehr geht an die Decke

Am Dienstag, den 20.02.18 stand für die Jugendfeuerwehr des Löschbezirks St.Wendel-Kernstadt Kletter[mehr]

 ...

27.02.18 Pressemitteilung zur Jahres - hauptversammlung 2018 des Löschbezirk Kernstadt

Am Samstag, den 24. Februar 2018 fand in den Räumen des Feuerwehrgerätehauses die jährliche Feuerwe[mehr]

 ...

26.02.18 Ungewöhnlicher Einsatz im Hallenbad für den Zug 1

Einsatz 2018/028 Person in Notlage Ungewöhnlicher Einsatz für uns heute Nachmittag im Hallenbad in [mehr]

 ...