Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 » Löschbezirke » St. Wendel-Kernstadt » Einsätze » Einsatzberichte 2018
 
2018/064 (22.05.2018 11:56 Uhr)


Am heutigen Dienstag  wurden die Feuerwehren aus WND-Kernstadt, Bliesen, Winterbach, Hoof, der ELW aus dem Mittleren Ostertal, Oberlinxweiler, Urweiler sowie Werschweiler gegen 12:00 Uhr zu einem gemeldeten Brand in einer Tiefgarage eines Hotels in der St.Wendeler Altstadt gerufen. 

Ebenso löste die Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg Alarm für den Rettungsdienst, den DRK OV St.Wendel und das THW OV WND (Zugtrupp) aus.

 

Da sich das Hotel unmittelbar oberhalb der Tiefgarage befand, wurden initial mehrere Einheiten alarmiert. 

Hier wurde eine sogenannte Objektalarmierung ausgeführt, welche entgegen der eigentlichen Einsatzmeldung „PKW Brand“ die Alarmierung automatisch hochstufte.


Auf Grund der guten Brandschutztechnischen Voraussetzungen im Hotel und den automatisch ausgelösten Sicherheitsmechanismen des selbigen, bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für das Hotel oder seine Gäste durch eindringenden Rauch oder Flammen.


Nach Angaben des Mitteilers brannte ein PKW in der Tiefgarage und es käme zu einer starken Rauchentwicklung. 

Doch bereits der ersteintreffende Wehrführer konnte die Lage entschärfen. Lediglich eine leichte Verrauchung konnte wahrgenommen werden, sodass ein Großteil der Einsatzkräfte den Einsatz bereits auf Anfahrt abbrechen konnte.


Mit Unterstützung der Kollegen aus Urweiler konnten der Einsatz nach rund 40 Minuten beendet werden. Der PKW wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert und bestehende Glutnester mittels Schaum abgelöscht.

 

 

Durch den Einsatz eines Hochdrucklüfters wurde abschließend der Bereich rauchfrei geblasen und mit Messgeräten auf giftige Brandgase kontrolliert.


Im Einsatz waren:

Löschbezirk St.Wendel – Kernstadt

Löschbezirk Urweiler

Löschbezirk Oberlinxweiler

Löschbezirk Bliesen 

Löschbezirk Winterbach

Löschbezirk Hoof 

Löschbezirk Werschweiler

ELW aus dem Mittleren Ostertal

FvD DRK KV WND

DRK OV WND

RTW RW St.Wendel

THW OV St.Wendel (Zugtrupp) /pw

 


2018/063 (19.05.2018 17:51 Uhr)


Einsatz 2018/063: Person in Notlage in St. Wendel ( Samstag, 19.05.2018 17:51 )


2018/062 (19.05.2018 14:54 Uhr)


Einsatz 2018/062: Tür öffnen in St. Wendel ( Samstag, 19.05.2018 14:54 ), Brandgefahr durch angeschalteten Grill in verschlossener Wohnung


2018/061 (14.05.2018 07:47 Uhr)


Einsatz 2018/061: VU mit Person in Dörrenbach ( Montag, 14.05.2018 07:47 ), Unterstützung mit dem Rüstwagen bei einem Verkehrsunfall, siehe Bericht


2018/060 (11.05.2018 09:32 Uhr)


Einsatz 2018/060: Tür öffnen in St. Wendel ( Freitag, 11.05.2018 09:32 ), gemeldeter medizinischer Notfall hinter verschlossener Tür


2018/059 (10.05.2018 21:00 Uhr)


Einsatz 2018/059: Tür öffnen in St. Wendel ( Donnerstag, 10.05.2018 21:00 ), medizinischer Notfall hinter verschlossener Tür


2018/058 (10.05.2018 08:22 Uhr)


Einsatz 2018/058: Einsatz Tier in Bliesen ( Donnerstag, 10.05.2018 08:22 ), Unterstützung mit der Drehleiter bei der Rettung einer Katze


2018/057 (09.05.2018 18:30 Uhr)


Einsatz 2018/057: Tür öffnen in St. Wendel ( Mittwoch, 09.05.2018 18:30 ), gemeldeter medizinischer Notfall hinter verschlossener Tür


2018/056 (09.05.2018 12:15 Uhr)


Einsatz 2018/056: Brand 5 in Theley ( Mittwoch, 09.05.2018 12:15 ), Unterstützung bei gemeldetem Wohnungsbrand


2018/055 (07.05.2018 17:59 Uhr)


Einsatz 2018/055: Brand 3 in Osterbrücken ( Montag, 07.05.2018 17:59 ), brannte Baum am Gebäude


2018/054 (06.05.2018 22:16 Uhr)


Einsatz 2018/054: Brand 3 in St. Wendel ( Sonntag, 06.05.2018 22:16 ), ausgelöster Rauchmelder - Fehlalarm


2018/053 (05.05.2018 10:22 Uhr)


Einsatz 2018/053: Unterstützung RD DLK-Einsatz in St. Wendel ( Samstag, 05.05.2018 10:22 )


2018/052 (28.04.2018 08:38 Uhr)


Einsatz 2018/051: Unterstützung mit dem Tanklöschfahrzeug und der Drehleiter in Dörrenbach heute morgen. Dazu der ausführliche Bericht und Fotos von Feuerwehrsprecher Dirk Schäfer:

Dörrenbach. Gegen 08:30 Uhr am Samstag wurde der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg ein Brand eines Traktors auf dem Biehler Hof im Stadtteil Dörrenbach gemeldet. Nach Angaben des Anrufers stehe dieser in der Nähe von einem Gebäude.

Der Fahrer bemerkte während der Fahrt Flammen und Rauch am Fahrzeug und lenkte ihn, in der Nähe des Hofes, zur Seite und begann mit ersten Löschversuchen mit Feuerlöschern.

Da sich der Hof außerhalb der Ortslage befindet, wurden u.g. Einheiten mit Tanklöschfahrzeugen hinzu alarmiert, damit die Löschwasserversorgung sichergestellt werden konnte.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Traktor bereits im Vollbrand. Das genannte Gebäude war glücklicherweise in ausreichendem Abstand zur Brandstelle, so dass ein Übergriff nicht zu befürchten bestand.

Binnen kurzer Zeit konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und durch den Einsatz von Schaummittel gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Über die Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund einer Stunde beendet.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Dörrenbach, St. Wendel-Kernstadt, Werschweiler, Feuerwehr St. Wendel Lb Mittleres Ostertal, DRK Rettungswagen St. Wendel sowie die Polizei.




Quelle: Dirk Schäfer

2018/051 (23.04.2018 20:23 Uhr)


Einsatz 2018/51: Tür öffnen in St. Wendel ( Montag, 23.04.2018 20:23 ), medizinischer Notfall hinter verschlossener Tür


2018/050 (21.04.2018 16:13 Uhr)


Einsatz 2018/50: Brand 2 in St. Wendel ( Samstag, 21.04.2018 16:13 ), unklare Rauchentwicklung, stellte sich als beaufsichtigtes Feuer heraus


2018/049 (21.04.2018 14:46 Uhr)


Einsatz 2018/049: Person in Aufzug in St. Wendel ( Samstag, 21.04.2018 14:46 ), Personengruppe aus Aufzug befreit


2018/048 (21.04.2018 12:30 Uhr)


Einsatz 2018/048: Person in Aufzug in St. Wendel ( Samstag, 21.04.2018 12:30 ), Rollstuhlfahrer aus Aufzug befreit


2018/047 (18.04.2018 16:56 Uhr)


Einsatz 2018/047: Zwei gemeldete Brände in Bliesen, glücklicher Weise nur an einer Adresse ein Feuer.

Dirk Schäfer, Pressesprecher Feuerwehr St. Wendel berichtet:

Bliesen. Um 16:56 Uhr am Mittwoch wurden u.g. Rettungskräfte zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Burgstraße im St. Wendeler-Stadtteil Bliesen alarmiert.


Als die ersten Einsatzkräfte auf der Anfahrt zur gemeldeten Einsatzstelle waren, wurde ein weiterer Brand in diesem Stadtteil gemeldet. Diesmal handelte es sich nach Angaben des Anrufers um ein Feuer an einem Wohnhaus in der Straße „Auf den Eichgärten“. Nach dieser zweiten Meldung wurden weitere Einsatzkräfte hinzualarmiert.

Nach großräumiger Erkundung konnte in der Burgstraße allerdings kein Brand festgestellt werden. Somit konzentrierten sich alle Einsatzkräfte auf das Feuer in „Auf den Eichgärten“.

Dort wurde ein Brand einer Holzvertäfelung unter einem Balkon und der davor befindliche Verkleidung festgestellt. Der Bewohner unternahm bereits mit Hilfe eines Gartenschlauches erste Löschversuche und konnte so bis zum Eintreffen das Feuer unter Kontrolle halten.

Binnen weniger Minuten konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Hierzu mussten auch weitere Teile der Verschalung geöffnet werden. Nach dem Löscheinsatz wurde der Brandbereich mit einer Wärmebildkamera auf eventuell versteckte Brand- und Glutnester abgesucht.

Durch den Einsatz eines Hochdrucklüfters konnte das Wohnhaus abschließend rauchfrei geblasen werden.

Verletzt wurde niemand. Über Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Bliesen, Winterbach, WND-Kernstadt, Urweiler, Oberlinxweiler, Einsatzleitwagen Feuerwehr St. Wendel Lb Mittleres Ostertal, Notarzt WND, zwei Rettungswagen DRK-Wache WND, DRK Ortsverein St. Wendel sowie die Polizei.

Dirk Schäfer
Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel




Quelle: Dirk Schäfer

2018/046 (15.04.2018 16:09 Uhr)


Einsatz 2018/046: Einsatz Tier in St. Wendel ( Sonntag, 15.04.2018 16:09 ), Katze klemmte in Astgabel in einem Baum, wurde befreit und über Leiter gerettet


2018/045 (15.04.2018 05:20 Uhr)


Einsatz 2018/045: VU mit Person in Winterbach ( Sonntag, 15.04.2018 05:20 ), Personen konnten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr befreien, Einsatzabbruch auf Anfahrt


2018/044 (14.04.2018 18:18 Uhr)


Einsatz 2018/044: TH klein in St. Wendel ( Samstag, 14.04.2018 18:18 ), Verkehrsabsicherung nach Unfall, Eindämmen von austretendem Öl/Kraftstoff


2018/043 (12.04.2018 17:31 Uhr)


Einsatz 2018/043: Brand 2 in St. Wendel ( Donnerstag, 12.04.2018 17:31 ), Brand einer Gasflasche im Garten bei Benutzung zum Abflämmen


2018/042 (08.04.2018 14:16 Uhr)


Einsatz 2018/42: Tür öffnen in St.Wendel ( Sonntag, 08.04.2018
14:46), Notfalltüröffnung


2018/041 (06.04.2018 10:11 Uhr)


Einsatz 2018/041: Gefahrguteinsatz (ABC 1) in St. Wendel heute Morgen. Bei Ladearbeiten wurden Batterien beschädigt und Säure trat aus. Das Gebiet wurde durch uns abgesperrt, die Batterien in einen Behälter verpackt und der Bereich gereinigt. /sb


2018/040 (04.04.2018 00:30 Uhr)


Einsatz 2018/040: Person in Notlage in St. Wendel ( Mittwoch ,
04.04.2018 00:30 ), Person auf Dach


2018/039 (31.03.2018 06:01 Uhr)


Einsatz 2018/039: Brand 3 in St.Wendel ( Samstag , 31.03.2018 06:01 ),
Angebranntes Essen auf Herd


2018/038 (27.03.2018 21:13 Uhr)


Einsatz 2018/038: Brand 3 in St. Wendel ( Dienstag, 27.03.2018 21:13 ), Kellerbrand


2018/037 (24.03.2018 12:36 Uhr)


Einsatz 2018/037: Brand 3 in St. Wendel ( Samstag, 24.03.2018 12:36 ), Fehlalarm BMA


2018/036 (23.03.2018 08:14 Uhr)


Einsatz 2018/036: Brand 3 in St.Wendel ( Freitag, 23.03.2018 08:14 ), Fehlalarm BMA


2018/035 (16.03.2018 16:28 Uhr)


2018/035: Tür öffnen in Oberlinxweiler ( Freitag, 16.03.2018 16:28 ), Notfall hinter verschlossener Tür und Unterstützung Rettungsdienst


2018/034 (16.03.2018 09:08 Uhr)


2018/034: Tür öffnen in Urweiler ( Freitag, 16.03.2018 09:08 ), Notfall hinter verschlossener Tür


2018/033 (13.03.2018 10:55 Uhr)


Einsatz 2018/033: Unterstützungseinsatz mit der Drehleiter in Marpingen, die Kameraden vor Ort hatten das Feuer bei unserem Eintreffen aber bereits unter Kontrolle, so dass wir nicht tätig werden mussten./sb

Weitere Details zum Einsatz im Bericht vom Pressesprecher der Feuerwehr St. Wendel, Dirk Schäfer:
Marpingen. Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus wurden am heutigen Dienstag, um 10:55 Uhr, u.g. Einsatzkräfte in die Urexweilerstrasse (L 133) nach Marpingen alarmiert.

Ein ausgelöster Rauchwarnmelder hatte die Bewohner des Hauses auf den Brand aufmerksam gemacht. Nach Angaben der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg würden sich noch vier Personen im Gebäude befinden. Nach dem die ersten Einsatzkräfte vor Ort eingetroffen waren, konnte ein Brand im 1. Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses bestätigt werden.

Von den gemeldeten vier Personen hatte eine das Gebäude bereits verlassen. Die drei weiteren Bewohner harrten in der Wohnung im 2. Obergeschoß aus. Da alle Türen fest verschlossen waren, bestand für diese keine unmittelbare Gefahr. Die Feuerwehrkräfte drangen, ausgestattet mit Atemschutz, in die betroffene Wohnung vor und konnten den Brandherd rasch lokalisieren und ablöschen.

Mit Hilfe eines Hochdrucklüfters wurde das Haus rauchfrei geblasen und der Brandbereich abschließend mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester abgesucht.
Durch das frühe Entdecken des Brandes durch den ausgelösten Rauchwarnmelder konnte ein Personenschaden verhindert und der Brandschaden minimiert werden. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner wurden alle vorsorglich vor Ort vom Notarzt begutachtet. Über die Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Während des Löscheinsatzes war die Ortsdurchfahrt Marpingen in diesem Bereich voll gesperrt. Eine innerörtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Im Einsatz waren:
Löschbezirke Marpingen, Alsweiler, Berschweiler, Drehleiter WND-Kernstadt, Notarzt, zwei Rettungswagen sowie die Polizei


2018/032 (08.03.2018 16:44 Uhr)


Einsatz 2018/032: ABC 1 in Marpingen ( Donnerstag, 08.03.2018 16:44 ), Unterstützung mit dem CBRN-Erkunder (Messfahrzeug)


2018/031 (07.03.2018 17:37 Uhr)


Einsatz 2018/031: Brand 5 in Tholey ( Mittwoch, 07.03.2018 17:37 ), Fehlalarm BMA


2018/30 (05.03.2018 08:08 Uhr)


Einsatz 2018/030: Unterstützung mit dem CBRN-Erkunder (Messfahrzeug) in Hirstein. Vollständiger Einsatzbericht von Dirk Schäfer, Pressesprecher Feuerwehr St. Wendel:

 

Hirstein. Um 8:08 Uhr wurden die Rettungskräfte von der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg zu einem gemeldeten Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus in der Brümmenrechstrasse im Namborner Ortsteil Hirstein alarmiert.

 

Vor Ort konnte der Gasgeruch, welcher deutlich wahrnehmbar war, durch die Einsatzkräfte bestätigt werden. Die stärkste Geruchswahrnehmung war im Raum im Bereich des Hausanschlusses feststellbar.

 

Das Mehrfamilienhaus wurde daraufhin umgehend geräumt. Zum Zeitpunkt des Einsatzes befanden sich sechs Bewohner zu Hause. Durchgeführte Messungen ergaben jedoch glücklicherweise kein explosives Gemisch.

 

Die vor dem Haus befindliche Propangasanlage mit unterirdischem Tank wurde außer Betrieb genommen und der Notdienst der Betreiberfirma alarmiert. Das Gebäude, insbesondere der Hausanschlussraum, wurde mit Hilfe eines Hochdrucklüfters mit Frischluft versorgt und das Gemisch herausgeblasen.

 

Der dem Gas beigemengte Odorstoff macht bereits bei geringen Mengen austretendem Gas auf eine eventuelle Leckage aufmerksam und ermöglicht somit ein rechtzeitiges Handeln. Verletzt wurde niemand.

 

Über die Ursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 10:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Hirstein, Gehweiler, Namborn, Einsatzleitwagen Namborn-Mitte, Messfahrzeug WND-Kernstadt, Rettungsdienst sowie Polizei und Gasversorger.


2018/029 (01.03.2018 15:55 Uhr)


Einsatz 2018/029 Brand 3:
Eine lange Einsatzfahrt hat die Anforderung der Drehleiter gestern nach Freisen erforderlich gemacht, dort gab es einen Feueralarm in der Gemeinschaftsschule, weshalb viele Einsatzkräfte alarmiert wurden. Es handelte sich glücklicher Weise um einen Fehlalarm, über die weiteren Details berichtet die Feuerwehr Freisen . /sb


2018/028 (26.02.2018 16:03 Uhr)


Einsatz 2018/028 Person in Notlage
Ungewöhnlicher Einsatz für uns heute Nachmittag im Hallenbad in St. Wendel. Dort war eine 14-Jährige mit dem Fuß in einem Edelstahlgeländer stecken geblieben. Verschiedene Maßnahmen wurden vorbereitet, auch der Einsatz von schwerem hydraulischen Rettungsgerät. Letztlich gelang es aber mittels einer Brechstange, genügend Platz zu schaffen, so dass das Mädchen befreit werden konnte. /sb


2018/027 (24.02.2018 20:13 Uhr)


Einsatz 2018/027 Brand 4 Brand Zimmer
Werschweiler. Um 20:13 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem gemeldeten Zimmerbrand mit Menschenrettung in die Frohnhofer Strasse im St. Wendeler Stadtteil Werschweiler alarmiert.

Allerdings konnte das Stichwort, nach einer weiteren Meldung, bereits auf der Anfahrt der Rettungskräfte zu einem Kellerbrand ohne Menschenrettung heruntergestuft werden.

Vor Ort konnte dieses Szenario bestätigt werden.

In einem Einfamilienhaus, welches von einer fünfköpfigen Familie bewohnt wird, war im Bereich des Heizungsraumes ein Feuer ausgebrochen.

Zum Zeitpunkt des Brandes waren die 35-jährige Mutter und ihre drei Kinder im Alter zwischen 10 und 15 Jahren alleine zu Hause.

Diese bemerkten auch das Feuer und konnten das Haus umgehend verlassen und in der Nachbarschaft während der Löscharbeiten unterkommen.

Die Feuerwehr drang, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, in den bereits stark verrauchten Kellerraum vor und lokalisierte den Brandherd rasch.

Binnen kurzer Zeit konnte das Feuer gelöscht werden.

Umgehend wurde mit Lüftungsmaßnahmen begonnen und abschließend der Brandraum mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester abgesucht.

Vermutliche Brandursache war ein technischer Defekt an der Heizungsanlage.

Über die Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Verletzt wurde niemand.

Die Bewohner müssen die Nacht außerhalb verbringen. Das Haus ist aktuell unbewohnbar.

Während des Löscheinsatzes war die Fronhofer Strasse voll gesperrt.

Der Einsatz für die Feuerwehr war gegen 22:00 Uhr beendet.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Werschweiler, Dörrenbach, Feuerwehr St. Wendel Lb Mittleres Ostertal, St. Wendel-Kernstadt, Rettungswagen DRK-Wache St. Wendel, DRK Ortsverein St. Wendel sowie die Polizei St. Wendel.

Text und Bilder: Dirk Schäfer Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel


2018/026 (20.02.2018 12:38 Uhr)


2018/026 Brand 4 Brand Wohnung (20.02.2018 12:38 Uhr) Gegen 12:30 Uhr am Dienstagmittag wurden die Kameraden der Kernstadt, Oberlinxweiler, Urweiler und dem ELW aus dem Mittleren Ostertal zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand nach St.Wendel alarmiert. Vor Ort konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich lediglich um angebranntes Essen. Der Einsatz war nach rund einer halben Stunde für alle Kräfte beendet. /pw


2018/025 (19.02.2018 18:33 Uhr)


Einsatz 2018/025: ( Brand Kamin 19.02.2018 18:33 Uhr) Brand Kamin, mit diesem Stichwort wurden wir am Montag gegen 18:30 Uhr zu einem Einsatz zusammen mit den Kollegen des Zug 2 nach Urweiler alarmiert. Dort brannte der Kamin eines Einfamilienhauses. Durch unsere DLK und deren Besatzung wurde unter Atemschutz der Kamin kontrolliert. In Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Urweiler und Oberlinweiler wurde der Einsatz zügig abgearbeitet. /pw


2018/024 (12.02.2018 12:21 Uhr)


Einsatz 2018/024: ABC Messen in Oberkirchen ( Montag, 12.02.2018 12:21 ), Gasgeruch, Unterstützung mit dem CBRN-Erkunder (Messfahrzeug) /pw


2018/023 (11.02.2018 15:12 Uhr)


Einsatz 2018/023: Brand 1 Brand PKW (innerorts) Während dem Fastnachtsumzug wurden wir zu einem brennenden PKW gerufen, dieser brannte aus unbekannter Ursache im Innenraum und wurde durch uns zügig abgelöscht. /sb


2018/022 (10.02.2018 01:53 Uhr)


Einsatz 2018/022: Samstag Nacht gegen 1:50 Uhr ertönten die Meldeempfänger unserer Kameradinnen und Kameraden, gemeldet wurde eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem öffentlichen Gebäude in der Kernstadt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle wurde statt einem Feuer jedoch ein Reh, ein Cowboy, ein Arzt sowie viele weitere, teilweise lustige, Personen in Karnevalsoutfits vorgefunden.

Ungewollt waren wir zum Überraschungsgast einer Geburtstagsparty geworden, da die dort benutzte Nebelmaschine die automatische Brandmeldeanlage in dem Gebäude ausgelöst hat.

Somit konnte der Einsatz schnell beendet werden und die eingesetzten Kräfte konnten ihre unterbrochene Nachtruhe fortsetzen.

In diesem Zuge möchten wir als Feuerwehr darauf hinweisen, dass durch die Rauchmelderpflicht in fast allen Gebäuden Rauchmelder verbaut sind. In vielen größeren Gebäuden, auch öffentlichen Gebäuden, geben diese nicht nur einen akustischen Alarm ab, sondern führen zu einer direkten Alarmierung der Feuerwehr.

Bitte vergewissern Sie sich daher vor Inbetriebnahme von Nebelmaschinen, Tischfeuerwerken oder ähnlichem über die örtlichen Gegebenheiten, um solche Fehlalarmierungen und unnötig entstehende Kosten, die ggf. auf den Verursacher zukommen können, zu vermeiden. /pw


2018/021 (06.02.2018 09:44 Uhr)


Einsatz 2018/021: Brand 3 in St. Wendel ( Dienstag, 06.02.2018 09:44 ), Fehlalarm BMA


2018/021 (06.02.2018 09:44 Uhr)


Einsatz 2018/021: Brand 3 in St. Wendel ( Dienstag, 06.02.2018 09:44 ), Fehlalarm BMA


2018/020 (03.02.218 15:54 Uhr)


Einsatz 2018/019: Brand Kamin

In Bliesen wurde ein Kaminbrand gemeldet. Nach dem Eintreffen stellte sich die Situation allerdings als harmloser als gemeldet heraus, die Kräfte konnten nach einer kurzen Erkundung abrücken. /sb


2018/019 (03.02.2018 15:35 Uhr)


Einsatz 2018/019: Brand 3 Starke Rauchentwicklung

Um 15:35 wurden wir nach Urweiler alarmiert, dort solle es eine starke Rauchentwicklung geben. Es stellte sich aber heraus, dass es sich nicht um einen Brand handelte. /sb


2018/018 (27.01.2018 2214 Uhr)


Einsatz 2018/017: Menschenrettung über DLK

Zum zweiten Einsatz am heutigen Tag wurden wir um 22:14 Uhr nach Namborn alarmiert. Dort forderte der Rettungsdienst auf Grund der beengten Platzverhältnisse im Treppenhaus unsere Unterstützung an. Zusammen mit den Kollegen aus Namborn und Heisterberg konnten wir den Patienten schonend über die Drehleiter retten. /pw


2018/017 (27.01.2018 10:40 Uhr)


Einsatz 2018/016: Brand PKW

St. Wendel. Gegen 10:40 Uhr am heutigen Samstagmorgen wurde der Löschbezirk St. Wendel-Kernstadt zu einem Fahrzeugbrand in der Tholeyer Strasse in Höhe eines Autohauses im Bereich des ehemaligen Kasernengeländes alarmiert.

Ein BMW-Fahrer hatte auf seiner Fahrt von Winterbach in Richtung St. Wendel während der Fahrt plötzlich Brandgeruch im Inneren seines Fahrzeuges wahrgenommen. Daher steuerte er die Bushaltestelle in Höhe des o.g. Autohauses an.

Beim Aussteigen bemerkte der aus dem Kreis Heidelberg stammende Fahrer bereits Flammen unter der Motorhaube.

Daraufhin alarmierte er umgehend die Feuerwehr.

Erste Löschversuche mit Hilfe eines Feuerlöschers eines Verkehrsteilnehmers schlugen jedoch fehl.

Die Feuerwehr konnte nach ihrem Eintreffen das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und wenig später die Flammen ganz ersticken.

Der Einsatz war nach rund einer dreiviertel Stunde beendet.

Verletzt wurde niemand.

Während des Einsatzes kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Über die genaue Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren:

Löschbezirk St. Wendel-Kernstadt sowie die Polizei.

Dirk Schäfer
Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel


2018/016 (20.01.2018 18:29 Uhr)


TH klein in Hoof ( Samstag, 20.01.2018 18:29 ). Mehrere umgestürzte Bäume blockierten die Straße. Auf Grund der Hanglage und der verkeilten Lage wurden wir mit dem Rüstwagen (RW2), der mit einer Seilwinde ausgerüstet ist, hinzualarmiert. Aus Sicherheitsgründen wurde aber letztlich auf eine vollständige Räumung bei Dunkelheit und Schneefall verzichtet und die Straße voll gesperrt. /sb


2018/015 (20.02.2018 12:48 Uhr)


Einsatz 2018/015: Person in Notlage in St. Wendel ( Samstag, 20.01.2018 12:48 )


2018/014 (18.01.2018 16:28 Uhr)


Brand Kamin in Steinberg-Deckenhardt ( Donnerstag, 18.01.2018 16:28 ), Brand drohte auf das Dach überzugreifen, Unterstützung mit der Drehleiter
/sb


2018/013 (18.01.2018 12:36 Uhr)


TH klein in St. Wendel ( Donnerstag, 18.01.2018 12:36 ), Anforderung durch die Polizei zu auslaufenden Betriebsstoffen nach Verkehrsunfall , wurde durch uns abgesichert. /sb


2018/011 (12.01.2018 15:14 Uhr)


Niederlinxweiler. Am heutigen Freitag wurden um 15:14 Uhr u.g. Rettungskräfte mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit Person“ auf die Bundesstraße 41 zwischen Ober- und Niederlinxweiler alarmiert.

Nach ersten Erkenntnissen war dort ein 25-jähriger aus Ottweiler mit seinem Audi, aus Richtung St. Wendel kommend, in einer Linkskurve aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und zuerst mit einem Mazda MX 5 kollidiert. Der Pkw kam mit der 53-jährigen Fahrerin aus Bliesen anschließend hinter der Leitplanke im Straßengraben zum Stehen.

Im Anschluss stieß der Ottweiler mit einem Ford zusammen. Dieser mit zwei Personen besetzte Wagen aus dem Kreis Bad Dürkheim an der Weinstraße blieb anschließend entgegen der Fahrtrichtung auf der Leitplanke hängen. Die 40-jährige Fahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wagen befreit werden.

Nach dem Zusammenstoß mit dem Ford kollidierte er noch mit einem Mini. Dessen 25-jährige Fahrer aus Ottweiler kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon.

Abschließend schleuderte der Audi rund 200 m weiter über die Fahrbahn und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der Mittelspur zum Stillstand. Auch der Ottweiler wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste ebenso mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Drei der Unfallbeteiligten trugen schwere und zwei weitere leichte Verletzungen davon.

Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber, alle anderen Verletzte mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An zwei weiteren Pkw entstand Sachschaden durch umherfliegende Teile. Die Insassen blieben unverletzt.

Da die Einsatzstelle sehr weiträumig und die Lage anfangs unübersichtlich war, wurde umgehend der Löschbezirk Ottweiler mit Rettungsgerät nachalarmiert.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, befreite die eingeklemmten Personen und stellte sicher, dass es durch auslaufende Betriebsstoffe nicht zu Umweltschäden kam.

Über den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen, während der Arbeit des Gutachters sowie en Reinigungsmaßnahmen war die Bundesstraße voll gesperrt.

Die Sperrung dauerte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser PM noch an.

Der THW-Ortsverband St. Wendel leuchtete während der Unfallaufnahme und der Arbeit des Gutachters die Unglücksstelle großräumig aus.

Die alarmierte Notfallseelsorge betreute weitere Unfallzeugen.

Eine Spezialfirma reinigt abschließend die Fahrbahn.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke St. Wendel-Kernstadt, Niederlinxweiler, Remmesweiler, Ottweiler, Notarzt Ottweiler, Rettungswagen der umliegenden Wachen, Rettungshubschrauber Christoph 16, THW Ortsverband St. Wendel, Notfallseelsorge, Reinigungsunternehmen, Landesamt für Straßenwesen sowie ein Gutachter.

Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel
Dirk Schäfer


2018/009 (06.01.2018 04:12 Uhr)


Einsatz 2018/009: In der Nacht auf Samstag wurden wir mit der Drehleiter nach Namborn alarmiert. Wir haben den Rettungsdienst bei der Rettung einer Person aus schwierigem Gelände unterstützt. /sb


2018/008 (05.01.2018 18:30 Uhr)


Einsatz Nummer 8 in diesem Jahr war ein Brandeinsatz, um 18:25 Uhr wurden wir zu brennenden Mülleimern in den Stadtteil Alsfassen gerufen. Diese konnten zügig abgelöscht werden. /sb


2018/005-007 (05.01.2018 18:30 bis 23:30 Uhr)


Erneute wetterbedingte Einsätze gab es diesen Abend bis in die Nacht hinein. Dieses mal waren diese durch starken Regen verursacht, es kam zu Überflutungen und vollgelaufenen Kellern. Im Vergleich zu anderen Gebieten blieb es allerdings vergleichsweise glimpflich, insgesamt waren in Abständen drei Einsatzstellen zu bearbeiten. Außerdem wurden zwischenzeitlich neurallgische Stellen im Stadtgebiet auf Überflutung überprüft. Die erste Alarmierung gab es um zwanzig vor sieben, Einsatzende für die letzten Kräfte war um 23:30 Uhr. /sb


2018/004 (03.01.2018 16:00 Uhr)


Zu unserem vierten Einsatz im noch jungen Jahr 2018 und gleichzeitig dritten Einsatz am heutigen Tag wurden wir heute gegen 16:00 Uhr in den St. Wendeler Stadtteil Alsfassen alarmiert. Hier kam es wetterbedingt zu einer Gefährdung durch herabfallende Teile an einem Wohnhaus. Mittels Drehleiter wurde die Gefahr beseitigt. /pw

 


2018/003 (03.01.2018 10:26 Uhr)


Zweiter wetterbedingter Einsatz am heutigen Tag, um halb elf galt es, Wasser aus einem Keller in der Tholeyer Straße in St. Wendel zu pumpen. Auf Grund eines defekten Einsatzmittels wurden wir dabei von den Kameraden der Feuerwehr St. Wendel Lb Mittleres Ostertal unterstützt. /sb

 


2018/001 (01.01.2018 04:30 Uhr)


Das neue Jahr war noch keine 5 Stunde alt, als wir zu unserem ersten Einsatz ausrücken mussten. Gegen 4:30 Uhr alarmierte uns die Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg zu einem Brand nach Osterbrücken. Nach Erkundung der ersten Kräfte vor Ort handelte es sich nur um ein kleines Feuer, wir konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken./pw

 


02.05.18 Traktorbrand in Dörrenbach! Einsatz für die Feuerwehr am Samstag morgen

Dörrenbach. Gegen 08:30 Uhr am Samstag wurde der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg ein Br[mehr]

 ...

25.04.18 Gott lenkt der Saarländer schwenkt!

Nach unserem Einsatz (2018/43), einer brennenden Gasflasche nach der Benutzung eines Abflammgerät[mehr]

 ...

23.04.18 Einsatzübersicht 2018/043 bis 2018/047 des Zug1

Einsatzübersicht 2018/043 bis 2018/047: Einsatz 2018/043: Brand 2 in St. Wendel ( Donnerstag, 12[mehr]

 ...

19.04.18 Gleich zwei Brandmeldungen sorgen für Großeinsatz in Bliesen

Bliesen. Um 16:56 Uhr am Mittwoch wurden u.g. Rettungskräfte zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in d[mehr]

 ...

17.04.18 ABC-Übung mit 3 Zügen in der Kernstadt

In der vergangenen Woche stand eine größere Einsatzübung im Bereich Gefahrgut an. Angenommen war e[mehr]

 ...

09.04.18 Einsatzübersicht 2018/039 bis 2018/042 des Zug1

Einsatz 2018/039: Brand 3 in St.Wendel ( Samstag , 31.03.2018 06:01 ), Angebranntes Essen auf Her[mehr]

 ...

06.04.18 Gefahrguteinsatz in der Kernstadt

Einsatz 2018/041: Gefahrguteinsatz (ABC 1) in St. Wendel heute Morgen. Bei Ladearbeiten wurden Batt[mehr]

 ...