Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 » Löschbezirke » St. Wendel-Kernstadt » Einsätze » Einsatzberichte 2018
 
2018/026 (20.02.2018 12:38 Uhr)


2018/026 Brand 4 Brand Wohnung (20.02.2018 12:38 Uhr) Gegen 12:30 Uhr am Dienstagmittag wurden die Kameraden der Kernstadt, Oberlinxweiler, Urweiler und dem ELW aus dem Mittleren Ostertal zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand nach St.Wendel alarmiert. Vor Ort konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich lediglich um angebranntes Essen. Der Einsatz war nach rund einer halben Stunde für alle Kräfte beendet. /pw


2018/025 (19.02.2018 18:33 Uhr)


Einsatz 2018/025: ( Brand Kamin 19.02.2018 18:33 Uhr) Brand Kamin, mit diesem Stichwort wurden wir am Montag gegen 18:30 Uhr zu einem Einsatz zusammen mit den Kollegen des Zug 2 nach Urweiler alarmiert. Dort brannte der Kamin eines Einfamilienhauses. Durch unsere DLK und deren Besatzung wurde unter Atemschutz der Kamin kontrolliert. In Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Urweiler und Oberlinweiler wurde der Einsatz zügig abgearbeitet. /pw


2018/024 (12.02.2018 12:21 Uhr)


Einsatz 2018/024: ABC Messen in Oberkirchen ( Montag, 12.02.2018 12:21 ), Gasgeruch, Unterstützung mit dem CBRN-Erkunder (Messfahrzeug) /pw


2018/023 (11.02.2018 15:12 Uhr)


Einsatz 2018/023: Brand 1 Brand PKW (innerorts) Während dem Fastnachtsumzug wurden wir zu einem brennenden PKW gerufen, dieser brannte aus unbekannter Ursache im Innenraum und wurde durch uns zügig abgelöscht. /sb


2018/022 (10.02.2018 01:53 Uhr)


Einsatz 2018/022: Samstag Nacht gegen 1:50 Uhr ertönten die Meldeempfänger unserer Kameradinnen und Kameraden, gemeldet wurde eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem öffentlichen Gebäude in der Kernstadt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle wurde statt einem Feuer jedoch ein Reh, ein Cowboy, ein Arzt sowie viele weitere, teilweise lustige, Personen in Karnevalsoutfits vorgefunden.

Ungewollt waren wir zum Überraschungsgast einer Geburtstagsparty geworden, da die dort benutzte Nebelmaschine die automatische Brandmeldeanlage in dem Gebäude ausgelöst hat.

Somit konnte der Einsatz schnell beendet werden und die eingesetzten Kräfte konnten ihre unterbrochene Nachtruhe fortsetzen.

In diesem Zuge möchten wir als Feuerwehr darauf hinweisen, dass durch die Rauchmelderpflicht in fast allen Gebäuden Rauchmelder verbaut sind. In vielen größeren Gebäuden, auch öffentlichen Gebäuden, geben diese nicht nur einen akustischen Alarm ab, sondern führen zu einer direkten Alarmierung der Feuerwehr.

Bitte vergewissern Sie sich daher vor Inbetriebnahme von Nebelmaschinen, Tischfeuerwerken oder ähnlichem über die örtlichen Gegebenheiten, um solche Fehlalarmierungen und unnötig entstehende Kosten, die ggf. auf den Verursacher zukommen können, zu vermeiden. /pw


2018/021 (06.02.2018 09:44 Uhr)


Einsatz 2018/021: Brand 3 in St. Wendel ( Dienstag, 06.02.2018 09:44 ), Fehlalarm BMA


2018/021 (06.02.2018 09:44 Uhr)


Einsatz 2018/021: Brand 3 in St. Wendel ( Dienstag, 06.02.2018 09:44 ), Fehlalarm BMA


2018/020 (03.02.218 15:54 Uhr)


Einsatz 2018/019: Brand Kamin

In Bliesen wurde ein Kaminbrand gemeldet. Nach dem Eintreffen stellte sich die Situation allerdings als harmloser als gemeldet heraus, die Kräfte konnten nach einer kurzen Erkundung abrücken. /sb


2018/019 (03.02.2018 15:35 Uhr)


Einsatz 2018/019: Brand 3 Starke Rauchentwicklung

Um 15:35 wurden wir nach Urweiler alarmiert, dort solle es eine starke Rauchentwicklung geben. Es stellte sich aber heraus, dass es sich nicht um einen Brand handelte. /sb


2018/018 (27.01.2018 2214 Uhr)


Einsatz 2018/017: Menschenrettung über DLK

Zum zweiten Einsatz am heutigen Tag wurden wir um 22:14 Uhr nach Namborn alarmiert. Dort forderte der Rettungsdienst auf Grund der beengten Platzverhältnisse im Treppenhaus unsere Unterstützung an. Zusammen mit den Kollegen aus Namborn und Heisterberg konnten wir den Patienten schonend über die Drehleiter retten. /pw


2018/017 (27.01.2018 10:40 Uhr)


Einsatz 2018/016: Brand PKW

St. Wendel. Gegen 10:40 Uhr am heutigen Samstagmorgen wurde der Löschbezirk St. Wendel-Kernstadt zu einem Fahrzeugbrand in der Tholeyer Strasse in Höhe eines Autohauses im Bereich des ehemaligen Kasernengeländes alarmiert.

Ein BMW-Fahrer hatte auf seiner Fahrt von Winterbach in Richtung St. Wendel während der Fahrt plötzlich Brandgeruch im Inneren seines Fahrzeuges wahrgenommen. Daher steuerte er die Bushaltestelle in Höhe des o.g. Autohauses an.

Beim Aussteigen bemerkte der aus dem Kreis Heidelberg stammende Fahrer bereits Flammen unter der Motorhaube.

Daraufhin alarmierte er umgehend die Feuerwehr.

Erste Löschversuche mit Hilfe eines Feuerlöschers eines Verkehrsteilnehmers schlugen jedoch fehl.

Die Feuerwehr konnte nach ihrem Eintreffen das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und wenig später die Flammen ganz ersticken.

Der Einsatz war nach rund einer dreiviertel Stunde beendet.

Verletzt wurde niemand.

Während des Einsatzes kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Über die genaue Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren:

Löschbezirk St. Wendel-Kernstadt sowie die Polizei.

Dirk Schäfer
Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel


2018/016 (20.01.2018 18:29 Uhr)


TH klein in Hoof ( Samstag, 20.01.2018 18:29 ). Mehrere umgestürzte Bäume blockierten die Straße. Auf Grund der Hanglage und der verkeilten Lage wurden wir mit dem Rüstwagen (RW2), der mit einer Seilwinde ausgerüstet ist, hinzualarmiert. Aus Sicherheitsgründen wurde aber letztlich auf eine vollständige Räumung bei Dunkelheit und Schneefall verzichtet und die Straße voll gesperrt. /sb


2018/015 (20.02.2018 12:48 Uhr)


Einsatz 2018/015: Person in Notlage in St. Wendel ( Samstag, 20.01.2018 12:48 )


2018/014 (18.01.2018 16:28 Uhr)


Brand Kamin in Steinberg-Deckenhardt ( Donnerstag, 18.01.2018 16:28 ), Brand drohte auf das Dach überzugreifen, Unterstützung mit der Drehleiter
/sb


2018/013 (18.01.2018 12:36 Uhr)


TH klein in St. Wendel ( Donnerstag, 18.01.2018 12:36 ), Anforderung durch die Polizei zu auslaufenden Betriebsstoffen nach Verkehrsunfall , wurde durch uns abgesichert. /sb


2018/011 (12.01.2018 15:14 Uhr)


Niederlinxweiler. Am heutigen Freitag wurden um 15:14 Uhr u.g. Rettungskräfte mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit Person“ auf die Bundesstraße 41 zwischen Ober- und Niederlinxweiler alarmiert.

Nach ersten Erkenntnissen war dort ein 25-jähriger aus Ottweiler mit seinem Audi, aus Richtung St. Wendel kommend, in einer Linkskurve aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und zuerst mit einem Mazda MX 5 kollidiert. Der Pkw kam mit der 53-jährigen Fahrerin aus Bliesen anschließend hinter der Leitplanke im Straßengraben zum Stehen.

Im Anschluss stieß der Ottweiler mit einem Ford zusammen. Dieser mit zwei Personen besetzte Wagen aus dem Kreis Bad Dürkheim an der Weinstraße blieb anschließend entgegen der Fahrtrichtung auf der Leitplanke hängen. Die 40-jährige Fahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wagen befreit werden.

Nach dem Zusammenstoß mit dem Ford kollidierte er noch mit einem Mini. Dessen 25-jährige Fahrer aus Ottweiler kam glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon.

Abschließend schleuderte der Audi rund 200 m weiter über die Fahrbahn und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der Mittelspur zum Stillstand. Auch der Ottweiler wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste ebenso mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Drei der Unfallbeteiligten trugen schwere und zwei weitere leichte Verletzungen davon.

Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber, alle anderen Verletzte mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An zwei weiteren Pkw entstand Sachschaden durch umherfliegende Teile. Die Insassen blieben unverletzt.

Da die Einsatzstelle sehr weiträumig und die Lage anfangs unübersichtlich war, wurde umgehend der Löschbezirk Ottweiler mit Rettungsgerät nachalarmiert.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, befreite die eingeklemmten Personen und stellte sicher, dass es durch auslaufende Betriebsstoffe nicht zu Umweltschäden kam.

Über den genauen Unfallhergang und die Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen, während der Arbeit des Gutachters sowie en Reinigungsmaßnahmen war die Bundesstraße voll gesperrt.

Die Sperrung dauerte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser PM noch an.

Der THW-Ortsverband St. Wendel leuchtete während der Unfallaufnahme und der Arbeit des Gutachters die Unglücksstelle großräumig aus.

Die alarmierte Notfallseelsorge betreute weitere Unfallzeugen.

Eine Spezialfirma reinigt abschließend die Fahrbahn.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke St. Wendel-Kernstadt, Niederlinxweiler, Remmesweiler, Ottweiler, Notarzt Ottweiler, Rettungswagen der umliegenden Wachen, Rettungshubschrauber Christoph 16, THW Ortsverband St. Wendel, Notfallseelsorge, Reinigungsunternehmen, Landesamt für Straßenwesen sowie ein Gutachter.

Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel
Dirk Schäfer


2018/009 (06.01.2018 04:12 Uhr)


Einsatz 2018/009: In der Nacht auf Samstag wurden wir mit der Drehleiter nach Namborn alarmiert. Wir haben den Rettungsdienst bei der Rettung einer Person aus schwierigem Gelände unterstützt. /sb


2018/008 (05.01.2018 18:30 Uhr)


Einsatz Nummer 8 in diesem Jahr war ein Brandeinsatz, um 18:25 Uhr wurden wir zu brennenden Mülleimern in den Stadtteil Alsfassen gerufen. Diese konnten zügig abgelöscht werden. /sb


2018/005-007 (05.01.2018 18:30 bis 23:30 Uhr)


Erneute wetterbedingte Einsätze gab es diesen Abend bis in die Nacht hinein. Dieses mal waren diese durch starken Regen verursacht, es kam zu Überflutungen und vollgelaufenen Kellern. Im Vergleich zu anderen Gebieten blieb es allerdings vergleichsweise glimpflich, insgesamt waren in Abständen drei Einsatzstellen zu bearbeiten. Außerdem wurden zwischenzeitlich neurallgische Stellen im Stadtgebiet auf Überflutung überprüft. Die erste Alarmierung gab es um zwanzig vor sieben, Einsatzende für die letzten Kräfte war um 23:30 Uhr. /sb


2018/004 (03.01.2018 16:00 Uhr)


Zu unserem vierten Einsatz im noch jungen Jahr 2018 und gleichzeitig dritten Einsatz am heutigen Tag wurden wir heute gegen 16:00 Uhr in den St. Wendeler Stadtteil Alsfassen alarmiert. Hier kam es wetterbedingt zu einer Gefährdung durch herabfallende Teile an einem Wohnhaus. Mittels Drehleiter wurde die Gefahr beseitigt. /pw

 


2018/003 (03.01.2018 10:26 Uhr)


Zweiter wetterbedingter Einsatz am heutigen Tag, um halb elf galt es, Wasser aus einem Keller in der Tholeyer Straße in St. Wendel zu pumpen. Auf Grund eines defekten Einsatzmittels wurden wir dabei von den Kameraden der Feuerwehr St. Wendel Lb Mittleres Ostertal unterstützt. /sb

 


2018/001 (01.01.2018 04:30 Uhr)


Das neue Jahr war noch keine 5 Stunde alt, als wir zu unserem ersten Einsatz ausrücken mussten. Gegen 4:30 Uhr alarmierte uns die Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg zu einem Brand nach Osterbrücken. Nach Erkundung der ersten Kräfte vor Ort handelte es sich nur um ein kleines Feuer, wir konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken./pw

 


20.01.18 In stillem Gedenken

Der Orkan "Frederike" hat für unseren Löschbezirk keine Einsätze bedeutet, bundesweit [mehr]

 ...

19.01.18 Mehrere Einsätze für die Kernstadt

Einsatz 2018/010: Notfalltüröffnung in Oberlinxweiler ( Donnerstag, 11.01.2018 21:30 )Einsatz 2018/0[mehr]

 ...

15.01.18 Gemeinsam sind wir Stark! THW OV WND und Zug1 wandern zusammen

Nachdem gestern das Technisches Hilfswerk Ortsverband St. Wendel Unterstützung im Einsatz geleistet[mehr]

 ...

15.01.18 Einsatz Nr. 14 für den Zug 6

Katze auf Baum Mit diesem Stichwort alamierte die Leitstelle um 14 Uhr die Kleinschleife unseres [mehr]

 ...

12.01.18 Schwerer Verkersunfall auf der B41! Zug 1 und 4 sowie die Feuerwehr Ottweiler und das THW im Einsatz

Niederlinxweiler. Am heutigen Freitag wurden um 15:14 Uhr u.g. Rettungskräfte mit dem Einsatzsti[mehr]

 ...

05.01.18 +++++ Unwetterlage (04.01.2018 ) +++++

Landkreis St. Wendel. Nach dem Sturmtief „Burglind“ vom Mittwoch, zog am gestrigen Abend ein erneute[mehr]

 ...

04.01.18 +++++ Unwetter Landkreis St. Wendel (Update 04.01.2018) +++++

Landkreis St. Wendel. Am gestrigen Mittwoch, nach Durchzug des Sturmtiefs „Burglind“, hatten die Feu[mehr]

 ...