Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 
28.08.17

Einsatzreiches Wochenende auch für die Wehren der Stadt

Kategorie: Einsätze, Lbz.Kernstadt, Remmesweiler

+++++ Einsatzticker (25.08. – 27.08.2017 10:00 Uhr) +++++

Landkreis St. Wendel. Gegen 17:00 Uhr am Freitag streifte eine Unwetterfront den Landkreis St. Wendel. Die Front hatte Starkregen, Hagel und Sturmböen im Gepäck. Im Vergleich zum Nachbarkreis Merzig-Wadern kamen wir glimpflich davon.

In Primstal in der Hauptstrasse wurde ein Kellerraum ca. 20 – 30 cm überflutet und musste durch den zuständigen Löschbezirk leergepumpt werden.

In der Römerstrasse in Hasborn-Dautweiler behinderte durch den Starkregen auf die Fahrbahn gespültes Geröll den Strassenverkehr. Der Löschbezirk Hasborn-Dautweiler säuberte diesen Bereich, so dass für die Verkehrsteilnehmer keine Gefahr mehr bestand.

Vermutlich in Folge von Aquaplaning, verursacht durch den Starkregen und Hagel, ereignete sich auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Otzenhausen und Braunshausen, in Fahrtrichtung Saarbrücken, ein Alleinunfall. Der zufällig an der Einsatzstelle vorbeikommende Wehrführer der Feuerwehr der Gemeinde Nonnweiler sicherte bis zum Eintreffen der Polizei die Unfallstelle. Vor Ort war auch der Rettungswagen der Wache Otzenhausen. Verletzt wurde niemand.

Gegen 18:00 Uhr wurde die Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes für den Landkreis aufgehoben.

Zu weiteren Einsätzen, welche mit der Unwetterlage vom Freitag in Verbindung gebracht werden können, kam es in der Nacht zum Samstag und am frühen Samstag. Um 03:39 Uhr wurde ein umgestürzter Baum auf der L 134 zwischen Gronig und Selbach sowie um 08:27 Uhr in der Römerstrasse in Hasborn-Dautweiler gemeldet. Die Hindernisse wurden in kurzer Zeit von den Feuerwehren beseitigt.

Zur Amtshilfe der Polizei in einer Vermisstenangelegenheit im Bereich Wurzelbach und Umgebung wurden im Laufe des Samstag die Löschbezirke Oberlinxweiler, Remmesweiler, Urweiler, Werschweiler, Dörrenbach und der Einsatzleitwagen aus dem Mittleren Ostertal alarmiert. Der Einsatz begann gegen 08:00 Uhr am Morgen und endete gegen 19:00 Uhr am Abend.

Der Brand einer Thujahecke beschäftigte den Löschbezirk St. Wendel-Kernstadt am Samstagnachmittag. Um 15:37 Uhr wurde dieser in die Alsfassenerstrasse gerufen. Der Anrufer meldete o.g. Feuer. Die Brandstelle befände sich in unmittelbarer Nähe zu einem Wohnhaus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Hecke auf einer Länge von ca. 10 m und Höhe von fünf Metern bereits abgebrannt.

Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch.

Die Polizei übernahm die Brandursachenermittlung.

Das angrenzende Wohnhaus blieb schadfrei.

Verletzt wurde auch hier niemand.
Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel
Dirk Schäfer

Keine News in dieser Ansicht.