Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 
26.10.17

Ausbildung Gefahrgut in der Kernstadt

Kategorie: Lbz.Kernstadt, Ausbildung

Vergangene Woche Montag waren Maßnahmen bei einem Gefahrgutunfall Thema der Ausbildung. Dafür gibt es im Löschbezirk umfangreiche Gerätschaften. Einige davon, die bei einer Leckage und dem damit verbundenen Austritt von gefährlichen Stoffen, vor allem Flüssigkeiten, benötigt werden wurden beübt.
Oberstes Ziel ist es, dass der gefährliche Stoff nicht weiter in die Umgebung gelangt. Daher werden sich die Maßnahmen zunächst darauf richten, den austretenden Stoff aufzufangen. Da sich eine Leckage auch unter einem LKW oder sonstigen, nur schwer zugänglichen Stellen befinden kann, ist es unter Umständen notwendig, die Flüssigkeit gezielt zu einem Auffangbehälter zu leiten.
Um den Weiteren Austritt von gefährlichen Flüssigkeiten zu verhindern kann im Weiteren das Leck abgedichtet werden oder auch die Flüssigkeit abgepumpt werden. Das erfolgt in der Regel in Zusammenarbeit mit Spezialfirmen, aber auch im Bereich der Feuerwehr werden spezielle Gefahrstoffpumpen für solche Lagen vorgehalten. /sb

Keine News in dieser Ansicht.