Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 
12.11.17

VU mit Person! Einsatz für Zug 1, 6 und 7

Kategorie: Einsätze, Lbz.Kernstadt

Quelle: Dirk Schäfer

Dörrenbach. In der Nacht zum heutigen Sonntag, um 00:57 Uhr, wurden die Rettungskräfte zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 420 zwischen Werschweiler und Dörrenbach alarmiert. Dort war aus bisher ungeklärter Ursache eine Fahrerin aus Richtung Werschweiler kommend, kurz vor dem Ortseingang Dörrenbach, in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung ca. 20 Meter hinab gefahren und kam kurz vor dem Bachlauf zum Stillstand. Die Einsatzstelle war durch Gestrüpp sehr schlecht zugänglich und das Unfallfahrzeug von der Straße nicht zu sehen. Die Fahrerin konnte noch selbst den Notruf tätigen. Ein nachfolgender Fahrer bemerkte lediglich die Unfallspuren auf der Straße und hielt an.
Durch die Feuerwehr wurde die Fahrerin, nach erster medizinischer Versorgung durch die Notärztin, aus ihrem Fahrzeug befreit und über Leitern im Schleiftragekorb die Böschung hinauf in den Rettungswagen sowie anschließend in eine Klinik gebracht. Sie war, entgegen erster Meldungen, nicht eingeklemmt. Neben der Rettung der Fahrerin sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und leuchtete diese weiträumig aus. Über den genauen Unfallhergang und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Der Einsatz für die Feuerwehr war nach rund einer Stunde beendet. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße voll gesperrt. Im Einsatz waren: Löschbezirke Mittleres Ostertal, Werschweiler, Dörrenbach, St. Wendel-Kernstadt mit dem Rüstwagen, Rettungsdienst, Notarzt sowie die Polizei. Dirk Schäfer
Pressesprecher Feuerwehr St.Wendel

Keine News in dieser Ansicht.