Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 
10.12.17

Tipps in der Adventszeit 2/4

Kategorie: Lbz. Kernstadt

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, erst eins, dann zwei, ...

Je näher wir dem vierten Advent kommen umso mehr Christbäume stehen auch in St. Wendeler Wohnzimmern, damit steigt aber auch die Brandgefahr.

Wie in vielen Videos, die im Internet kursieren, zu sehen ist, sind Tannenbäume durch ihre ölhaltigen Nadeln und die dadurch hohe Brandlast (das brennbare Potential eines Gegenstands) auch im frischen Zustand schon recht "gefährlich". Je mehr Zeit seit dem Fällen vergangen ist und vor allem je mehr Zeit sie in einem warmen Wohnzimmer verbracht haben, steigt das Risiko und die Entzündbarkeit deutlich an.

Durch den enormen Funkenflug und die große Hitzeentwicklungen beim Brand ist somit eine rasche Entzündung umherstehender Möbel- oder Deko- Gegenstände möglich. Dazu reicht schon die Zeitspanne einer kleinen Besorgung in der Küche. Kommt es in dieser Zeit zu einem unbemerkten Brandausbruch durch Kerzen am Christbaum oder einen Kurzschluss an der elektrischen Lichterkette, so steht Ihr Tannenbaum bereits in Flammen wenn sie zurück kommen. Lassen Sie daher echte Kerzen niemals unbeaufsichtigt. Halten Sie geeignete Löschmittel bereit und zögern Sie nicht im Fall der Fälle diese zu benutzen. Alarmieren Sie zur Sicherheit frühzeitig die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112. Sollte das Feuer zu groß werden, schließen Sie die Tür und bringen sich und andere Personen im Gebäude in Sicherheit. /pw

Keine News in dieser Ansicht.