Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt St. Wendel
 
25.04.18

Gott lenkt der Saarländer schwenkt!


Nach unserem Einsatz (2018/43), einer brennenden Gasflasche nach der Benutzung eines Abflammgerätes, wollen wir für die warmen Tage ein paar Tipps zum sicheren Umgang mit Grill und Co. geben. - Stellen Sie den Grill immer kippsicher auf einen nicht brennbaren Untergrund.

- Halten Sie ausreichend Abstand zu brennbaren Materialien in Ihrer Umgebung z.B. Hecken, Sträucher, Zelte,uvm.

- Verwenden Sie keine flüssigen nicht zugelassenen Brandbeschleuniger wie Benzin oder Verdünnungen. Werden diese oder ähnlich leicht entzündliche Flüssigkeiten in die Glut oder das offene Feuer gegossen, kann durch den Flammenrückschlag in den Behälter zu schweren Verletzungen kommen.

- Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt in der Nähe des Grills.

- Halten Sie immer einen Eimer Wasser oder Sand, einen Feuerlöscher oder eine Löschdecke griffbereit. Leiten Sie eigene Löschversuche nur dann ein, wenn dies gefahrlos möglich ist. Rufen Sie immer die Feuerwehr hinzu.

- Löschen Sie die Grillasche mit Wasser oder Sand ab, bevor sie diese Entsorgen. Vor dem Entsorgen der Asche immer sicherstellen, dass keine Glutnester mehr vorhanden sind, diese können zu einer wieder Entzündung und somit zu einem unkontrollierten Feuer führen.

- Tragen Sie beim Grillen nur Schwer- oder Normalentzündliche Kleidung und keinesfalls Kleidung aus leicht entflammbarem Material, die können bei Entzündung zu schweren Verletzungen führen.

- Achten Sie beim Grillen mit einem Gas Grill darauf, dass alle Anschlüsse dicht sind und der Verbindungsschlauch zum Gas Grill nicht der direkten Hitze ausgesetzt ist. Sollte sich der Schlauch doch einmal entzünden, schließen sie wenn möglich die Gasflasche (wenn dies Gefahrlos möglich ist) und wählen sie den Notruf 112

- Beachten Sie bei einem Feuer auch immer auf den Funkenflug. Auch vermeintlich weit entfernte Gegenstände wie z.B.: Holzkohlesäcke, Sonnenschirme oder ähnliches können durch Funken in Brand geraten. Führen Sie eigene Löschversuche nur dann durch, wenn dies gefahrlos möglich ist. Rufen Sie auch dann die Feuerwehr wenn sie den Brand selbst ablöschen konnten.

- Achten Sie beim Kauf eines Grills auf das GS-Zeichen das Zeichen (Geprüfte Sicherheit).

Generell sollte bei allen Arbeiten mit Feuer im Sommer und vor allem bei Trockenheit darauf geachtet werden, dass das passende Löschmittel zur Verfügung steht bevor mit den Arbeiten begonnen wird. Feuer niemals alleine gelassen werden sollten und Löschversuche nur unter genügend Eigenschutz durchgeführt werden sollten. Die Feuerwehr, unter der Notrufnummer 112 immer rufen, auch wenn Sie selbst schon Löschmaßnahmen durchgeführt haben. Bei Verbrennungen größer wie die eigene Handfläche auf jeden Fall den Rettungsdienst informieren. /pw

Keine News in dieser Ansicht.